Johann Lafer’s Spinat-Schaumsuppe mit Edelfisch-Nockerln

Mit dem Triblade Stabmixer von Kenwood schnell und einfach zubereitet

Mit dem Tri­blade Stab­mixer von Ken­wood schnell und ein­fach zubereitet

Seli­gen­stadt, 29. Mai 2012 – Spinat ist ein köstliches und wan­del­bares Gemüse. Sehr gut eignet sich frischer Spinat für die Zubere­itung in Sup­pen. Johann Lafer hat dafür eigens ein Rezept entwick­elt. Damit gibt es einen Grund mehr, das gesunde Gemüse, das dank hohem Vitamin-B Anteil die Zell­bil­dung im Kör­per unter­stützt, häu­figer zu genießen.

Für die Zubere­itung emp­fiehlt der Sternekoch neben besten Zutaten den Ken­wood Stab­mixer Tri­blade HB 856. Der püri­ert den Spinat zu einer cremi­gen Suppe und ver­ar­beitet den Edelfisch zu einer geschmei­di­gen Farce.

Den Tri­blade hat der Sternekoch zusam­men mit Ken­wood nach seinen per­sön­lichen Vorstel­lun­gen entwick­elt. Der laferblaue Mixstab schlägt leichte Sup­pen und Saucen luftig und schau­mig auf und macht daraus eine ganz saubere Sache. Mit seinen 700 Watt und 5 ver­schiede­nen Geschwindigkeitsstufen wird er aber auch mit hart­näck­i­gen Zutaten müh­e­los fertig.

Die Quer­ril­lun­gen im Fuß sor­gen dafür, dass die Zutaten immer wieder in den Schnit­tbere­ich hinein geso­gen wer­den. In Kom­bi­na­tion mit dem speziellen 3-Flügelmesser-System erre­icht der Tri­blade so eine 50 % höhere Püri­er­leis­tung. „Mit den opti­mierten Auslass-Öffnungen im Fuß und dessen ver­bre­it­erter Form haben wir es geschafft, den Spritzef­fekt erhe­blich zu reduzieren. Damit spart sich der Koch zusät­zlich zur Zubere­itungszeit die Zeit für’s Putzen“, erk­lärt Lafer.

Und so geht die Zubereitung:

Edelfisch-Nockerln

Zan­der– und Lachs­filet für ca. 1 Stunde in das Gefrier­fach geben, anschließend fein wür­feln. Das ange­frorene Zan­der­fleisch zusam­men mit der eiskalten Sahne in einen hohen Mixbecher geben und mit dem Tri­blade Stab­mixer zu einer glat­ten Farce zerklein­ern. Die Farce mit Limo­nen­saft, Salz und Pfef­fer würzen und das klein gewür­felte Lachs­filet untermischen.

Dann bere­iten Sie am besten die Suppe zu. Wenn diese fer­tig ist, sind die Nock­erln dran:

Mit Hilfe eines Löf­fels, der zuvor in heißes Wasser getaucht wird, Nock­erln aus der Fis­ch­farce abdrehen. Diese in sieden­dem Salzwasser ca. 10 Minuten garen. Anschließend abtropfen lassen und in die aufgeschäumte Suppe geben.

Schaum­suppe vom Spinat

Schalot­ten und Knoblauch schälen, fein wür­feln und in heißem But­ter­schmalz anschwitzen. Mit Wein ablöschen und mit Brühe und Sahne auf­füllen. Suppe bei mit­tlerer Hitze ca. 20 Minuten leise köcheln lassen.

Inzwis­chen Spinat putzen und waschen. Spinat und But­ter nach und nach in die heiße Suppe geben und mit dem Tri­blade Stab­mixer zu einer glat­ten Flüs­sigkeit püri­eren. Anschließend auf höch­ster Stufe schau­mig auf­schla­gen. Suppe kräftig mit Salz, Pfef­fer, Muskat und einem Spritzer Limo­nen­saft abschmecken und in tiefe Teller verteilen.

Zutaten Edelfisch-Nockerln: 200 g Zan­der­filet, ohne Haut und Gräten – 100 g Lachs­filet, ohne Haut und Gräten – 100 ml eiskalte Sahne – Salz, Cayen­nepf­ef­fer – Saft von ca. ½ Limone

Zutaten Schaum­suppe vom Spinat: Schalot­ten – 1 Knoblauchzehe – 20 g But­ter­schmalz – 100 ml Weißwein – 500 ml Gemüse­brühe – 250 ml Sahne – 200 g (junger) Blattspinat – 50 g But­ter – Salz, Cayen­nepf­ef­fer, Muskat – Saft von ca. ½ Limone.

Die Bilder liegen in Druck­au­flö­sung unter fol­gen­dem Link zum Down­load bereit: http://download.crossrelations.de/Kenwood_Spinatschaumsuppe_Lafer.zip

UVP Ken­wood Profi-Stabmixer Johann Lafer Edi­tion HB 856:109,99 Euro

Rezept­tipp Ken­wood Johann Lafer’s Spinat-Schaumsuppe mit Edelfischnockerln

Weit­ere Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie unter: www.kenwoodworld.de und www.kenwoodtriblade.de

Weit­ere Pres­se­in­for­ma­tio­nen finden Sie auf den Press­e­seite des Unternehmens: www.kenwood-presse.de

Abdruck honorarfrei – Belegexemplar erbeten.
Achtung, Copyright: Fotos nur mit Quellenangabe und mit diesem Thema.

This entry was posted in Zubereitung and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.