Kenwood Backstudie 2019: Oft und gerne – so backen Familien in Deutschland

(Neu-Isenburg, April 2019) – Backen ist beliebt! Egal ob Omas saftiger Obstkuchen, feine But­ter­plätzchen mit bun­ten Streuseln oder die all­seits beliebten Schoko­muffins – in 68 Prozent (mehr als zwei Drit­teln) der deutschen Fam­i­lien wird heutzu­tage regelmäßig mit Kindern gebacken. Bis zu drei Mal im Monat ver­wan­delt sich die heimis­che Fam­i­lienküche in eine duf­tende Back­stube. Je mehr Kinder im Haushalt leben, desto häu­figer wird sogar gebacken. Backen hat nach wie vor einen hohen Stel­len­wert im Fam­i­lien­all­tag. Dies ist die zen­trale Erken­nt­nis der aktuellen Familien-Backstudie von Ken­wood, dem führen­den Anbi­eter hochw­er­tiger Küchen­maschi­nen und langjähri­gen Experten mit über 70 Jahren Erfahrung im Bere­ich „Backen“. In Koop­er­a­tion mit dem Insti­tut hopp Mark­t­forschung wur­den deutsche Fam­i­lien mit­tels einer repräsen­ta­tiven Onlineum­frage1 zu ihren Back­ge­wohn­heiten und zum Stel­len­wert des Back­ens mit Kindern befragt.

Vielfältige Auf­gaben für kleine Zucker­bäcker
Die Mehrheit der Eltern (75 Prozent) legt großen Wert darauf, dass ihre Kinder beim gemein­samen Backen den Umgang mit Zutaten erler­nen und mit eige­nen Auf­gaben in den gesamten Zubere­itung­sprozess ein­be­zo­gen wer­den. Ist die Entschei­dung für ein Rezept gefallen, übernehmen die Kinder vielfältige Tätigkeiten: vom Holen der Zutaten (69 Prozent) über das Abwiegen (63 Prozent) und Zutaten-in-die-Schüssel-Geben (74 Prozent) bis hin zum Deko­ri­eren des fer­ti­gen Naschw­erks (72 Prozent). Auch beim Ein­satz der entsprechen­den Küchengeräte wer­den die Kleinen einge­bun­den: Über die Hälfte übernehmen die Bedi­enung der Küchengeräte und sogar mehr als ein Drit­tel ver­ant­worten das Auf­schla­gen der Eier in Eigen­regie. Was beim Backen mit Kindern auf keinen Fall fehlen darf, sind bunte Far­ben, lustige For­men und fan­tasievolle Verzierun­gen. Bei der Zubere­itung der süßen Leck­ereien ist also Kreativ­ität gefragt, und die spielt daher auch bei 62 Prozent der Eltern eine große Rolle, wenn gemein­sam mit Kindern gebacken wird. Ver­lässlicher Part­ner für alle kreativen Her­aus­forderun­gen sind die Ken­wood Küchen­maschi­nen, denn mit über 25 optionalen Zube­hörteilen lässt sich fast jede kindliche Idee real­isieren. So kann man beispiel­sweise Fon­dant mit der Pastawalze gle­ich­mäßig aus­rollen, um die Einhorn-Motivtorte einzudecken, während mit dem Multi-Zerkleinerer im Han­dum­drehen Kekse für Krümelmonster-Cupcakes zer­bröselt werden.

Frische und saisonale Zutaten statt Back­mis­chung
Mehl, But­ter, Eier, Zucker und vielle­icht noch eine Prise Zimt für den Geschmack – deutsche Fam­i­lien legen großen Wert darauf, genau zu wis­sen, welche Zutaten im Teig lan­den. Indus­triell hergestellte Back­mis­chun­gen finden sich daher nur sel­ten auf der Zutaten­liste: Knapp 60 Prozent aller befragten Fam­i­lien gaben an, nie oder nur ganz sel­ten eine Back­mis­chung zu ver­wen­den. Stattdessen ver­ar­beitet die Mehrheit der Fam­i­lien in ihren süßen oder herzhaften Kreatio­nen haupt­säch­lich frische (88 Prozent) und saisonale Zutaten (71 Prozent) – wie zum Beispiel frische Erd­beeren vom regionalen Bauern, die kleinen Obst­tartelet­ten eine beson­ders fruchtige Süße verleihen.

Wei­h­nachten: Lieblings­backzeit der Fam­i­lien
Dem Duft würziger Wei­h­nacht­splätzchen kön­nen nur wenige wider­ste­hen. Daher wun­dert es nicht, dass in der Adventszeit am häu­fig­sten mit Kindern gebacken wird (66 Prozent der Fam­i­lien). Auf Platz zwei ste­hen Geburt­stage: In jeder zweiten Fam­i­lie wird anlässlich des Ehrentags eines Fam­i­lien­mit­glieds gebacken. Doch nicht nur saisonale Feiertage bieten Anlässe zum gemein­samen Backen mit Kindern: 43 Prozent der Fam­i­lien backen auch ein­fach, um gemein­sam Zeit zu ver­brin­gen. Für mehr als 38 Prozent der Eltern ist das Erler­nen des Umgangs mit den Zutaten Anlass, Rührschüs­sel und Teigzu­taten her­vorzu­holen. Grund­sät­zlich entschei­dend für die Umset­zung der meis­ten famil­iären Back­pro­jekte (knapp zwei Drit­tel) sind das Inter­esse und der Spaß der Kinder an der Zubere­itung. Erst dann wird das gemein­same Kneten, Rühren, Naschen und Verzieren zum wahren Vergnügen.

Backen als wichtige Zutat für Fam­i­lien­zusam­men­halt
Egal ob Zitro­nenkuchen mit Mama oder Piz­za­sch­necken mit Papa – die aktuelle Studie hat gezeigt, dass gemein­same Back­pro­jekte die Fam­i­lie stärken. Mehr als zwei Drit­tel (67 Prozent) der Eltern gaben an, dass das Backen mit ihren Kindern ein wichtiges und zen­trales Ele­ment im Fam­i­lien­leben darstellt. Weit mehr noch – näm­lich 84 Prozent – sind der Mei­n­ung, dass das gemein­same Backen den Fam­i­lien­zusam­men­halt fördert.

Fazit: Backen in der Fam­i­lie ist nach wie vor beliebt
Zusam­menge­fasst, haben die Stu­di­energeb­nisse gezeigt, dass Fam­i­lien häu­fig und gerne mit Kindern zu Hause backen – trotz eines wahrnehm­baren Überange­bots an Convenience-Food, sprich (fast) verzehrfer­tig zubere­it­eter Gerichte. Das Her­an­führen der eige­nen Kinder ans Backen ist den Eltern genauso wichtig wie die Ver­wen­dung frischer und saisonaler Zutaten, denn wie zu Groß­mut­ters Zeiten wer­den auch heute noch so gut wie keine Back­mis­chun­gen benutzt. Und genau wie damals ist das gemein­same Backen ein zen­trales Ele­ment dafür, den Fam­i­lien­zusam­men­halt zu stärken.

1Repräsen­ta­tiv für koch– und back­affine Fam­i­lien in Deutsch­land, in denen mind. 3x/Woche gekocht wird.

Down­load Bildmaterial

Down­load Pressemitteilung

Abdruck honorarfrei – Belegexemplar erbeten.
Achtung, Copyright: Fotos nur mit Quellenangabe und mit diesem Thema.

This entry was posted in Allgemein, Küchenmaschinen und Zubehör, Zubehör, Zubereitung and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.